AGBs

Stand: 25.05.2018

§ 1 Registrierung als Anbieter

(1)   Zur Veröffentlichung von Angeboten auf der Plattform ist eine Mitgliedschaft notwendig. Diese ist kostenpflichtig.

Im Rahmen der Registrierung wird ein Benutzerkonto unter dem vom Nutzer gewählten Benutzernamen und Passwort eingerichtet.

Der Nutzer ist verpflichtet, im Rahmen der Registrierung wahrheitsgemäße Angaben zu machen.

Auf Wunsch werden die übermittelten Daten und das Benutzerkonto durch den Plattformbetreiber unverzüglich gelöscht.

(2)   Die Zugangsdaten zur Nutzung des Internetportals (Login) sind geheim zu halten.

Das Benutzerkonto ist nicht übertragbar

§ 2 Regeln zum Veröffentlichen von Leistungsangeboten durch Anbieter

(1)   Nach der Freischaltung der gebuchten Mitgliedschaft kann der Anbieter selbständig Leistungsangebote im gebuchten Umfang auf der Internetseite des Plattformbetreibers veröffentlichen.

(2)   Der Anbieter ist uneingeschränkt für die von ihm eingestellten Angebote verantwortlich.

Mit dem Einstellen des Angebots sichert der Anbieter zu, dass durch dieses keine Urheber-, Marken-, Persönlichkeits- oder sonstige Rechte verletzt werden. Es dürfen nur Texte, Bilder, Videos und sonstige Dateien verwendet werden, für die der Anbieter Urheber- oder ausreichende Nutzungsrechte besitzt. Der Anbieter stellt den Plattformbetreiber von allen Ansprüchen, die aus einem von ihm zu vertretenen Verstoß gegen die Rechte Dritter entstehen, frei. Das betrifft auch die Kosten der notwendigen Rechtsverteidigung des Plattformbetreibers einschließlich sämtlicher Gerichts- und Anwaltskosten.

Der Anbieter haftet gegenüber HelloSport GmbH für diejenigen materiellen und immateriellen Schäden, einschließlich der Kosten der aktiven oder passiven Rechtsverfolgung, die HelloSport GmbH durch Inhalte oder Handlungen des Anbieters entstehen. Eine Haftung des Anbieters tritt auch ein, wenn der Anbieter falsche oder unvollständige Angaben gemacht hat oder ihren Mitteilungspflichten nicht nachgekommen ist, wenn durch die mitgeteilten und eingestellten Inhalte auf der Plattform oder die von der Plattform aus verlinkten Inhalte auf andere Webseiten Rechte Dritter oder sonstige gesetzliche Bestimmungen verletzt werden sowie wenn der Anbieter allein oder kollusiv mit Dritten (z.B. mit Nutzern) zur Erlangung eines Vorteils für sich oder für einen Dritten oder zur Schädigung von HelloSport GmbH oder Partnern von HelloSport GmbH handelt bzw. zusammenwirkt.

Der Anbieter stellt HelloSport GmbH von jeder Inanspruchnahme durch Dritte frei, soweit HelloSport GmbH im Zusammenhang mit der Darstellung und Veröffentlichung der mitgeteilten Inhalte auf der Plattform keine eigene grobe Fahrlässigkeit oder kein eigener Vorsatz nachgewiesen werden kann. Hiervon bleiben weitergehende gesetzliche Haftungserleichterungen zugunsten von HelloSport GmbH unberührt. Die Kosten der aktiven und passiven Rechtsverfolgung hat der Anbieter zu tragen.

HelloSport GmbH haftet nicht, wenn die Plattform während notwendiger technischer Wartungs- und Gestaltungsarbeiten des Systems oder der Webseite nicht oder nicht vollständig aktiviert ist oder wenn Unterbrechungen für Offline-Sicherungen jeweils im angemessenen Rahmen sowie Unterbrechungen aufgrund von höherer Gewalt (z.B. Notfallmassnahmen, Unterbindung eines Virenausbruchs etc.) oder unvorhergesehenen Eingriffen eines Dritten (z.B. Hacking oder Phishing) notwendig werden.

Im Übrigen haftet HelloSport GmbH nur für grobe Fahrlässigkeit oder Vorsatz. Fehlerhafte Angaben auf der Plattform fallen nicht unter grobe Fahrlässigkeit oder Vorsatz. Schadensersatzansprüche gegen HelloSport GmbH sind auf vorhersehbare und vertragstypische Schäden begrenzt.

(3)   Es ist verboten, Leistungen anzubieten, deren Angebot, Verkauf oder Erwerb gegen gesetzliche Vorschriften oder gegen die guten Sitten verstoßen.

Insbesondere dürfen keine Leistungsangebote veröffentlicht werden, die jugendgefährdende, pornographische, erotische, unseriöse, rechtsextreme, beleidigende, illegale und ähnliche Themen zum Inhalt haben oder dafür werben.

§ 3 Gebühren, Zahlungsbedingungen

(1)    Die reine Nutzung des Internetportals ist für Kunden kostenfrei.

(2)    Das Veröffentlichen von Angeboten ist kostenpflichtig.

(3)     Der Anbieter hat folgende Zahlungsmöglichkeiten: Banküberweisung, PayPal und Kreditkartenzahlung

§ 4 Vertragslaufzeit, Kündigung der Mitgliedschaft

(1)   Der zwischen dem Plattformbetreiber und dem Anbieter geschlossene Vertrag hat eine Laufzeit von 6 oder 12 Monaten, soweit zwischen den Parteien nichts anderes vereinbart ist.

§ 5 Datenschutz

Der Anbieter erklärt sich mit der Speicherung und Veröffentlichung der von ihm im Anmeldeformular angegebenen Daten sowie der Möglichkeit der direkten Kontaktaufnahme durch Nutzer als einverstanden. Darüber hinaus gelten die Datenschutzrichtlinien in den Nutzungsbedingungen von HelloSport GmbH .

§ 6 Änderungen der AGB

Jegliche Änderungen und Ergänzungen dieser AGB bedürfen der (elektronischen) Schriftform. Nur Fitness Veranda hat das Recht diese AGB oder die Nutzungsbedingungen zu ändern. Fitness Veranda ist bei Weiterverwendung dieser AGB dazu berechtigt, diese jederzeit kommentarlos zu ändern und zu ergänzen bzw. für andere Anbieter neue Versionen dieser AGB zu erstellen, ohne dass der Anbieter informiert werden muss, sofern dieser nicht in entscheidendem Masse davon betroffen ist.

 

Werden diese AGB geändert oder ergänzt und betrifft dies den Anbieter in entscheidendem Masse, wird der Anbieter über die Änderung entsprechend informiert. Die neuen AGB gelten in dieser Fassung als zwischen den Parteien vereinbart, sofern der Anbieter nicht binnen zwei Wochen nach Erhalt der Nachricht widerspricht. Der Widerspruch gegen die geänderte oder ergänzte Fassung der AGB oder Nutzungsbedingungen hat die Wirkung einer ordentlichen Kündigung. Bis zum Eintritt der Wirkung der Kündigung gelten die AGB oder Nutzungsbedingungen in der Fassung vor der Änderung oder Ergänzung.

 

Fitness Veranda hat zu jeder Zeit das Recht ihren Namen, die Zieladresse als auch die Geschäftsform zu ändern ohne dass dies diese AGB tangiert. Diese AGB gelten in diesem Falle weiterhin. Die entsprechenden Änderungen müssen dem Anbieter aber innert vier Wochen mitgeteilt werden.

 

Sollte Fitness Veranda neue, kostenpflichtige Leistungen einführen oder bestehende Leistungen für den Anbieter kostenpflichtig werden, so kann dies auch in separaten Zusatzbedingungen zwischen Fitness Veranda und dem Anbieter geregelt werden oder die AGB entsprechend aktualisiert werden. Diese AGB gelten, sofern nicht anders in den Zusatzbedingungen erwähnt, weiterhin.

§ 7 Anwendbares Recht und Gerichtsstand

Es gilt ausschließlich Schweizer Recht. Einziger Gerichtsstand ist, soweit zulässig, Basel-Stadt, Schweiz.

 

§ 8 Schlussbestimmungen

Durch die etwaige Unwirksamkeit einer oder mehrerer Bestimmungen wird die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt. Im Falle der Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen sind sich die Parteien darüber einig, dass an deren Stelle eine Regelung tritt, die dem gewollten Zweck wirtschaftlich am nächsten kommt. Dies gilt auch für den Fall, dass diese AGB eine tatsächliche Regelungslücke enthalten sollten.

Die Überschriften der AGB haben nur deklaratorische Funktion.

 

 

keyboard_arrow_up